FAQ

Hilfe: All­ge­meine FAQ

 

Was ist bei der Zeit­er­fas­sung zu beachten?

Der Ar­beit­ge­ber möchte die Ar­beits­zeit der Mit­ar­bei­ter elek­tro­nisch er­fas­sen. Die ge­naue Re­ge­lung der Ar­beits­zeit­er­fas­sung hat ein­zel­fall­be­zo­gen zu er­fol­gen. Wor­aus muss ge­ach­tet werden?

 

- Sie be­nö­ti­gen Sie auf je­den Fall die Ak­zep­tanz Ih­rer Mit­ar­bei­ter, die das Sys­tem be­die­nen müssen.

 

- In je­dem Fall müs­sen Sie eine Reihe von Ge­set­zen und Rech­ten be­rück­sich­ti­gen: das all­ge­meine Per­sön­lich­keits­recht, das Lan­des­da­ten­schutz­ge­setz (LDSG), das Bun­des­da­ten­schutz­ge­setz (BDSG) so­wie das Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­ons­ge­setz (TKG).

 

- Wenn Sie ei­nen Be­triebs­rat ha­ben, soll­ten Sie mit ihm eine Be­triebs­ver­ein­ba­rung ab­schlie­ßen und darin al­les Not­wen­dige re­geln. Der Be­triebs­rat hat beim Thema Ar­beits­zeit ein star­kes Mit­be­stim­mungs­recht, aber auch Schutz- und Über­wa­chungs­pflich­ten zu erfüllen.

 

- Sie soll­ten Ih­ren Mit­ar­bei­tern ge­währ­leis­ten kön­nen, dass das Un­ter­neh­men mit den er­ho­be­nen Da­ten sen­si­bel um­geht. Dazu ge­hört auch, dass die per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten nur von Mit­ar­bei­tern ein­zu­se­hen sind, die die Be­rech­ti­gung ha­ben; nur so lange wie nö­tig ge­spei­chert wer­den und aus­schließ­lich für die Zeit­er­fas­sung er­fasst und ver­wer­tet werden.

 

Wel­che Ein­stel­lun­gen sind zu beachten?

Fol­gende Ein­stel­lun­gen müs­sen beim Ein­satz ei­nes iPad / iPhone als TimeChecker-Tablet be­rück­sich­tigt werden:

 

- un­ter Einstellungen/Mitteilungen

 

- Mit­tei­lun­gen er­lau­ben –> ON

- Kenn­zei­chen­sym­bol –> ON

 

Wa­rum wird die Push-Notification-Funktion benötigt?

Die Push-Funktion wird be­nö­tigt, um die Syn­chro­ni­sa­tion der ver­schie­de­nen Ta­blets und Smart­pho­nes zu ermöglichen

Back to Top